Pfahlbautenmuseum

Matthias Lohse / Pixelio

Eine Reise in die Vergangenheit, genauer gesagt, in die Steinzeit vor 6000 Jahren und die Bronzezeit vor 3000 Jahren, kann man mit Faszination hautnah im Pfahlbautemmuseum, Uhldingen-Mühlhofen, nahe des Bodensees erleben. Bei diesem Museum handelt es sich um mehrere Nachbauten von Pfahlbauten, als auch Museumsräumen, in den man Werkzeuge der Fischer, Bauern und Bronzegieser nicht nur betrachten sondern auch anfassen kann.

Es handelt sich bei den Pfahlbauten um Rekonstuktionen, aus der Zeit vor 6000 bis vor 3000 Jahren, der Menschen, die die Gegend rund um den Bodensee besiedelten. Besonderes Angebot kann man als Schulgruppe dort nutzen. Denn man hat die Wahl sich durch eine 45 minütige Führung durch das weitläufige Gelände führen und die Vergangenheit erklären zu lassen oder man kann als kleine Gruppe einen ganzen Tag dort verbringen, und einen Schnuppertag in der Stein- und Bronzezeit erleben. Ein Besuch in diesem Museum ist eine Bereicherung für jede Geschichtsklasse, weil man dort die Geschichte nicht nur als faden Lernstoff begreifen muss, sondern der Geschichtsstoff ist fassbar, greifbar und dadurch leichter begreifbar.

Allerdings kann das Museum ebenfalls von kleinen Gruppen von Erwachsenen oder Familien mit Kindern besucht werden. Es steht jungen Müttern mit Kleinkindern ein Wickelraum zur Verfügung. Gut geschultes Museumspersonal gibt kompetente Informationen und bietet pädagogische Führung der Kleinen. Ebenfalls finden im Museum Ausstellungen zu diversen Themenschwerpunkten im Wechsel statt. Informationsmaterial kann man im Eingangsbereich an der Kasse mitnehmen. Das Pfahlbautenmuseum hat dadurch, dass es originalgetreu rekonstruiert wurde, die Gabe, seine Besucher zu faszinieren und mit in die Vergangenheit zu ziehen. Geschichte erleben und mit neu erlangtem Wissen den Heimweg antreten.