Schwimmen

Wasserratten und Sonnenanbeter finden am Bodensee unzählige Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft zu frönen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man als erwachsene Einzelperson, Gruppe oder Familie mit Kindern einen erholsamen Badetag verbringen möchte. Für die Sicherheit der Badegäste im Bodensee ist gut gesorgt. Die Schwimmbereiche sind gut gekennzeichnet und diese sind getrennt von den Gästen, die den Bootsport betreiben, um Unfällen vorzubeugen.

Sollte man lieber in einem gesicherten Strandbad schwimmen wollen, bietet es sich am Bodensee geradezu an. Dort gibt es viele Strandbäder, die man unentgeltlich oder zu einem geringen Preis besuchen kann. Gäste, die ein Strandbad besuchen, haben in manchen Bädern die Möglichkeit ein Restaurant zu besuchen, um eine Stärkung oder eine Erfrischung zu sich zu nehmen. Familien mit Kleinkindern sind in einem der vielen Freibäder und Erlebnisbäder gut aufgehoben. Dort finden Eltern von Kleinkindern nicht nur ein entsprechendes Kinderbecken, sondern ebenfalls einen Wickelraum und kindgerechte sanitäre Anlagen.

Neben diesen Möglichkeiten findet man in einem Erlebnisbad außerdem ein breit gefächertes Angebot von Wellnessmöglichkeiten. So kann man Entspannung finden in einer Sauna oder bei einer Massage. Weitere Wellnessmöglichkeiten werden ebenfalls geboten. Wer das Schwimmen im Bad bevorzugt, findet verschiedene Becken, Schwimmer- und Nichtschwimmerbereiche, in unterschiedlichen Größen und Tiefen.

Wasserrutschen begeistern nicht nur die kleinen Gäste, sondern auch so manch einen jung gebliebenen Erwachsenen. Naturfreunde erleben direkt am See ein Erholungsgebiet, welches in seiner landschaftlichen Struktur einmalig ist. Der Bodensee bietet einfach alles. Einen herrlichen See, mit klarem Wasser, eine wundervolle Landschaft, die Sicht über den See auf eine Bergkulisse und das Entdecken der diversen Vogelarten, die am See heimisch sind.