Ski

Wintersportler entdecken am Bodensee diverse, sehr beliebte Skigebiete. Eines davon stellt der Pfänder dar. Dieses Skigebiet kann man sehr gut von den Orten Wasserburg, Bregenz und Lindau erreichen. Der Pfänder ist von dort aus jeweils nur einige Minuten Fahrtzeit, mit dem Bus oder dem Auto entfernt. Großen Anreiz das Skigebiet auf und am Pfänder zu besuchen, bietet die Pfänderbahn.

Hierbei handelt es sich um eine Seilbahn, die in ihrer Gondel die Passagiere den Berg hinauf befördert. Alleine die einzigartige Aussicht, die einem über den Bodensee bis zu den Alpen blicken lässt, ist Beweggrund vieler Skiläufer auf dem Pfänder ihrem Hobby nach zu gehen. Skiläufern werden auf dem Pfänder Ski-alpin, Rodeln und Snowboarden ermöglicht. Außer mit dem Auto, hat der Skifahrer, Snowboarder oder Rodler die Wahl eine der Zwei vorhandenen Schlepplifte zu benutzen, um auf den Pfänder in eine Höhe von 1064 Metern zu gelangen. Der Bregenzer Wald verfügt über 93 Skilifte, welche sich über 22 Gemeinden verteilen.

Außerdem wurden dort Skipisten von insgesamt 293 km Strecke erschlossen. Besonders kennzeichnend für das Skigebiet am Bregenzer Wald ist die Tatsache, dass der Naturschutz trotz der weitläufigen Pisten in hoher Anzahl nicht außer Acht blieb, sondern in die Planung und Erstreckung integriert wurde. In den Ski-Gebieten am Bodensee kann man sowohl Abfahrtski als auch Langlaufski als sportliche Aktivität und Freizeitspaß ausüben.

Es bieten sich sogenannte Anfängerhügel ebenso an wie lediglich durch einen geübten Skiläufer geeignete Pisten. Wer das Skifahren für sich neu entdeckt, kann bei einem Skilehrer einen Kurs absolvieren, in welchem er das Skilaufen erlernt.