Lindau

Rund 24.600 Einwohner leben in der Stadt Lindau. Die Stadt befindet sich auf einer der Inseln im Bodensee. Dadurch wird sie die Inselstadt genannt. Sie gehört dem Bundesland Bayern an. Als wichtigster Wirtschaftsfaktor gilt der Tourismus. Neben dem Tourismus stellen der Weinbau und der Obstbau, welche durch das milde Klima unterstützt werden, wichtige wirtschaftliche Faktoren dar.

Von großer Bedeutung für den Tourismus ist die Fischerei, da durch sie die Belieferung an Restaurants von fangfrischem Fisch sicher gestellt ist. Die Nobelpreisträgertagungen finden hier ebenso wie die Lindauer Psychotherapiewochen ein Mal im Jahr statt. Anziehungspunkt für Tagesbesucher ist die bayrische Spielbank. Gastronomen sind speziell auf Tagesbesucher ausgerichtet und bieten unterschiedliche Zielgruppen spezifische Angebote. Liebhaber einer ruhigen und harmonischen Naturlandschaft, finden in Lindau einen erholsamen Pol der Ruhe.

Viele Villen und alte Herrenhäuser laden auf dem Festland zu einer Besichtigung ein. Dort kann man sein Wissen erweitern, was Personen und die Gesinnung pazifistischer Konzepte betrifft. Dies wird dort von der Antike bis dato eindrucksvoll dargeboten. Zu einem gemütlichen Spaziergang das Aeschacher Ufer zu dem eine Seepromenade gehört, ein. Die Stadt Lindau ist im Ganzen eine sehr ruhige und harmonische Stadt. Der Bodensee-Rundwanderweg und der Bodensee-Fahrradweg finden dort eine der vielen Stationen und Möglichkeiten, eine Pause einzulegen.

Wanderer und Fahrradfahrer finden dort gemütliche Restaurants und Cafés, die zum Rasten einladen. Was das Bildungsangebot betrifft, so gibt es in Lindau mehrere Grund- und Hauptschulen, Gymnasien, Hochschulen als auch eine staatliche Realschule für Mädchen und eine staatliche Realschule für Jungs. Außerdem befinden sich eine staatliche Fachoberschule, eine staatliche Berufsschule und eine staatliche Berufsfachschule für Gastronomie in Lindau.