Radolfzell

Die Kurstadt am Bodensee ist mit ca. 30.300 Einwohnern die drittgrößte Stadt am Bodensee. Ihre Lage ist ein Bereich des nördlichen Teils des Bodensees. Bis nach Konstanz ist eine Distanz von ungefähr 20 km zurückzulegen. Schwerpunkte in der wirtschaftlichen Struktur stellt die Industrie von Textilien und Nahrungsmitteln dar. Sie ist ebenfalls Knotenpunkt für den Eisenbahnverkehr.

An diesem Knotenpunkt treffen drei Eisenbahnstrecken aufeinander, die wesentlich für den Personenverkehr im Raum des Bodensees sind. Der Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Automobilzulieferung ist ein weiterer wirtschaftlicher Zweig in Radolfzell. Durch den Anschluss an die Bundesstraßen B33 und B 34 ist Radolfzell dem Fernstraßenverkehr integriert. Neben diesem Verkehrsnetz verfügt Radolfzell über einen regionalen Busverkehr. Die Busse fahren sämtliche größere Städte der Region an. Dadurch ist Radolfzell für seine Gäste gut zu erreichen.

Ein sehr namhaftes Unternehmen hat seinen Sitz in Radolfzell. Die Schiesser AG, welche Tages als auch Nachtwäsche produziert. Die Vogelwarte Radolfzell wurde bereits im Jahre 1901 unter dem Namen Vogelwarte Rossitten gegründet. Ornithologen finden eine Bereicherung in dem Max-Planck-Institut für Ornithologie. Die Vogelkunde spielt besonders im Bodensee Raum eine wesentliche Rolle. Dies liegt darin begründet, das der Bodenseeraum eine große Anzahl an Naturschutzgebieten eingerichtet hat, um diversen Vogelarten Nist- und Überwinterungsraum zu bieten. Sportler finden in Radolfzell diverse Vereine, die unterschiedliche Sportarten ausüben.

Skisportvereine gibt es dort ebenso wie Bergsteigvereine, Fußballvereine, Handballvereine und viele weitere Vereine. Die Bodensee-Hochzeitsmesse ist eine Veranstaltung, welche regelmäßig ein Mal im Jahr stattfindet. Weitere regelmäßige Veranstaltungen, welche ein Mal im Jahr stattfinden, sind das Hausherrenfest, die Kulturnacht und der Christkindlemarkt.