Überlingen

Die Stadt Überlingen zählt mit einer Einwohnerzahl von aufgerundet 23.000 Einwohnern seit dem Jahr 1993 als Große Kreisstadt. Die Stadtlage ist direkt am Bodensee, am Teil des Sees der den eigenen Namen Überlinger See trägt. Eine Moränelandschaft befindet sich im hügeligen Hinterland. Diese Landschaft wurde durch die Eiszeit in seiner Beschaffenheit sehr stark geprägt.

Vier Naturschutzgebiete befinden sich im unmittelbaren Kreis der Stadt Überlingen. Hierzu gehören unter anderem das Aachtobel und das Hödinger Tobel. Als Partnerstädte von Überlingen zählen die Städte Chantilly seit 1983 und Bad Schandau in Deutschland im Bundesland Sachsen. Bad Schandau ist seit 1990 Städtepartner. Da die Stadt direkt am Überlinger See liegt, ist der Tourismus ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor in der Stadt.

Begünstigt durch die Lage, kommen rund 500.000 Übernachtungsgäste jährlich nach Überlingen. Da sie als Kneipp-Kurort anerkannt ist, bietet sie sich besonders für Gäste der Stadt an, die Erholung suchen. Hauptfaktor stellt die Gastronomie in der wirtschaftlichen Struktur dar. Es gibt dort in etwa 33 Hotels und 60 Restaurants. Dort finden eine Vielzahl der Bewohner einen Arbeitsplatz.

Wer das älteste Renessoncegebäude Deutschlands sehen möchte, findet dies ebenfalls in Überlingen. In ihm befindet sich ein Museum. Dort kann man zum einen die Architektur des Gebäudes als auch diverse Exponate besichtigen. Als Wahrzeichen der Stadt ist das Münster St. Nicolaus Anziehungspunkt für Besucher der Stadt. Hierbei handelt es sich um einen Bau, der im spätgotischen Stil erbaut wurde. Er ist das größte Gebäude im Bodenseeraum, welches in diesem Stil erbaut wurde. Als Deutschlands größter Bauernhof, der als Tierpark zugänglich ist, zählt der Haustierhof Reutemühle.